eriks Deae Band 1

Deae 1: Jagd auf den Blauen Jaguar, 80 Seiten, Epsilon

eriks comics lesen
eriks Deae Band 1

Deae 2: Der Plan der Göttinnen, 92 Seiten, Epsilon

eriks comics lesen
eriks Deae Band 1

Deae 3: Der Atem der Jormungand, 80 Seiten, Epsilon

Autor

 
Erik wird 1964 in Dillingen/Saar geboren und studiert nach dem Fach-Abitur Grafik-Design an der Fachhochschule des Saarlandes in Saarbrücken. Nach mehreren Jahren als Art Director in Saarbrücker Werbeagenturen wechselt er 1993 für zehn Jahre nach Düsseldorf, um als Werbetexter in international tätigen Agenturen zu arbeiten. In dieser Zeit wird er Freiberufler, um sich wieder seiner alten Liebe zu widmen, den Comics.

 
Erstes Ergebnis ist der 88-seitige SciFi-Thriller „Eiszeit”, der trotz einer Einladung nach Paris von den führenden französischen und belgischen Verlagen abgelehnt wird. Danach entsteht das Grundgerüst von „Deae ex machina” und die erste Fassung von Dédé wird realisiert.

 
2003 kehrt Erik nach Saarbrücken zurück und entwickelt mehrere Geschichten weiter, darunter auch zwei sehr unterschiedliche SciFis. Nach weiteren Absagen der großen europäischen Verlage entscheidet er sich 2008, „Deae ex machina” auf eigene Faust als Webcomic zu veröffentlichen.

 
Das erste Kapitel erscheint im Januar 2009, nach Kontakten zu deutschen Verlegern beginnen bereits im September die Arbeiten am ersten Band von „Dédé”. Das Album wird vom Epsilon-Verlag im Sommer 2010 auf dem Comic-Salon Erlangen präsentiert und 2011 mit dem „Icom Independent Comic-Preis für Herausragendes Artwork” ausgezeichnet. 2012 wird „Dédé” nominiert für den „Max & Moritz-Publikumspreis”. Auch der Abdruck von „Deae ex machina” erfolgt bei Epsilon. Zurzeit arbeitet Erik an beiden Titeln weiter.


[ Zurück ]
eriks Deae Band 1

Dédé 1: Sind Sie tot, Madame? 48 Seiten, Epsilon

eriks Deae Band 1

Dédé 2: Verlieren Sie nicht den Kopf, 48 Seiten, Epsilon

eriks comics lesen
eriks Deae Band 1

Dédé 3: Mumien sind auch nur Menschen, 48 Seiten, Epsilon,

eriks comics lesen
eriks Deae Band 1

Dédé 4: Und dann Ruhe in Paris, 48 Seiten, Epsilon

eriks comics lesen