2014mai-62014mai-52014mai-82014mai-7

Deae 3/01.06.2014: JNK, der Verlag, der das Magazin Comix herausgibt, hat für Juni eine Doppelausgabe angekündigt, in der die Vorveröffentlichung von Deae 3 fortgesetzt wird. Davon unabhängig hat Epsilon, der Verlag, der die Deae ex Machina-Alben veröffentlicht, Deae 3 gerade als lieferbar gelistet. Gesehen hab ich das Album noch nicht, aber es ist ab sofort erhältlich. Uff, uff, uff.
Heute oben in den Thumbs der Beweis, dass ein gutes Manuskript durch nichts zu toppen ist (1). Sowie ein Blick auf etwa die Hälfte des Arbeitsmaterials für Deae ex machina (2 & 3). Und zuletzt ein Blick auf die wichtigste Szene von Deae 3 (4). Finde ich zumindest, aber lest doch einfach selbst, in ein paar Tagen ist das Album im Handel erhältlich. Bis bald.


[ 0 Kommentare / Hinterlasse einen Kommentar ]

2014mai-12014mai-22014mai-32014mai-4

Deae 3/27.05.2014: Mal wieder sorry für die Pause. Dafür heute ein paar echte Kuriositäten. ZB Urd (Thumb 1) in einer der ersten Versionen von 2004. Heute hab ich die rund 60 Exponate der Ausstellung in der HBK zurückgekriegt und sogleich angefangen, alle Originale und Entwürfe der letzten Jahre ordentlich zu sortieren, zu verpacken und einzuräumen. Mein Leben als Comic-Autor passt jetzt problemlos in einen kleinen Schrank.
Dabei hab ich jede Menge seltsame und längst vergessene Blätter gefunden, natürlich alle vollgekritzelt. Thumb 2 zeigt ein Style-Sheet von 2004 oder 2005, es gehört zu einer ausgedehnten SciFi, die ich gerne erzählen möchte, sobald Deae ex machina abgeschlossen ist. Völlig überrascht war ich davon, dass ich das Kapitel mit der Schlacht von Crécy in Deae 3 (bereits erschienen in Comix) schon 2009 komplett layoutet hatte. Inhaltlich hat die heutige Szene sich deutlich gewandelt, aber grafisch glücklicherweise gar nicht so sehr.

Thumb 3 & 4 stammen von 2005 oder 2006 und zeigen frühe Versionen von Szenen, die erst in Deae 4 und 5 erscheinen werden. Die erste spielt natürlich in der Schlacht von Verdun, wo wir den umtriebigen Pierre Devaux aus dem 3. Prolog von Deae 1 wiedertreffen werden. Thumb 4 ist zetilich noch nicht genau festgetackert, aber das 6. Jahrhundert deutet sich an (ohne Gewähr, der düstere Blaue Jaguar lässt grüßen).

Und jetzt nochmal vielen Dank an alle, die mich in den letzten Wochen so unterstützt haben. Noch ein paar Wochen mehr und Deae 3 ist endlich im Handel. Wie man in diesem Blog erahnen kann, war das eine (wortwörtlich, würde Urd sagen) Heidenarbeit. Bin sehr gespannt auf das Ergebnis und natürlich auf eure Meinung. Bis bald.


[ 0 Kommentare / Hinterlasse einen Kommentar ]

dem3_s29edem3_s32adem3_s32bdem3_s32c

Deae 3/07.05.2014: Jetzt am Samstag, den 10. Mai, ist wieder Gratis Comic Tag und es gibt Dédé 1: Sind Sie tot, Madame für lau. Das Ganze im Comic-Fachhandel in ganz Deutschland. Es wird eine kleinere Version sein, die preiswerter zu produzieren ist, aber es bleibt ein echter Dédé. Gesehen hab ich das Teil selbst noch nicht, aber ich bin sehr gespannt. Der GCT ist eine Initiative von Verlagen und Fachhandel, die in diesem Jahr 30 Titel bietet, die ihr einfach so mitnehmen könnt. Also ran an die Buletten und viel Spaß dabei.
Die Vernissage war klasse und das Comic Symposium der HBK ebenfalls. Die SZ hat über beides berichtet (verlinke ich demnächst) und auch der Radiosender SR3 war da. Hier das Ergebnis. Vielen Dank an alle, die gekommen sind und sorry für mein Gestotter. Schön war es auch, wieder ein paar Kollegen und Kolleginnen treffen zu dürfen. Freue mich sehr auf das nächste Comic Symposium.

Aber jetzt gibt es erstmal Dédé gratis beim Comic-Händler in eurer Gegend.
Oben geht es weiter im Making of von Deae ex machina 3, langsam werde ich ein bisschen nervös, wie immer, wenn der Erscheinungstermin näher rückt. Bis bald.


[ 0 Kommentare / Hinterlasse einen Kommentar ]

dem3_s29adem3_s29bdem3_s29cdem3_s29d Deae 3/29.04.2014: Diesmal in aller Ruhe die Einladung zur Vernissage, die bereits morgen, Mittwoch, 30.04.2014 um 19 Uhr stattfindet. Und außerdem das Programm des Comic-Symposiums, bei dem ihr mich am Samstag ab 18.30 Uhr findet. Alle Besucher sind herzlich willkommen. Oder anders: Lasst mich bloß nicht allein da rumstehen! Oben geht es weiter mit dem Making of von Deae 3, einfach auf die Thumbs klicken. Bis morgen oder am Wochenende.


[ 0 Kommentare / Hinterlasse einen Kommentar ]

  Modul1Modul2Modul3Modul4Deae 3/27.04.2014: Wieder ganz was Anderes. Schon am Mittwoch, 30.04.2014, findet die Vernissage zu einer Ausstellung namens „Erik“ an der HBK Saarbrücken statt. Ich habe gerade die Auswahl der Exponate hinter mir, es werden rund 60 Originale von 2008 bis 2012 gezeigt. Also von Deae ex machina und auch Dédé. Außerdem wird zwei Tage später ebenfalls in Saarbrücken ein Comic-Symposium eröffnet, zu dem so illustre Künstlerinnen wie Olivia Vieweg erwartet werden (ich werde natürlich auch irgendwie da sein). Die Vernissage findet am Mittwoch um 19 Uhr an der HBK, Keplerstr. 3-5 in 66117 SB statt. Freue mich sehr über alle Besucher, sehe aber schon prophylaktisch ein, dass die Zeit knapp ist. Mehr über das Symposium bald. Uff, was’n Sonntag.


[ 0 Kommentare / Hinterlasse einen Kommentar ]

dem3-v04dem3-v06dem3-v05dem3-v08

Deae 3/21.04.2014: Und weiter mit den neuen Charakteren von Deae ex machina 3. Da wir uns langsam aber sicher dem Mai nähern und die März-Ausgabe des Magazins Comix immer noch nicht erschienen ist, mache selbst ich mir mittlerweile Sorgen. Infos hab ich keine, aber mit dem Starttermin des dirtten Deae-Albums hat all das nichts zu tun. Die Veröffentlichung bei Epsilon ist nach wie vor für Juni 2014 geplant und unabhängig von der Magazin-Veröffentlichung. Für die Leser würde es mich sehr freuen, wenn alle Deae 3-Seiten in Comix abgedruckt würden, bevor das Album erscheint. Zuletzt ist der ganze Stress von 2013 entstanden, weil das Album fast ein habes Jahr vor seiner Veröffentlichung druckfertig sein musste, um rechtzeitig im Magazin zu erscheinen. Würde mich freuen, wenn das irgendiwe für irgendwas gut gewesen sein sollte. Bis bald, wird bestimmt alles gut.


[ 0 Kommentare / Hinterlasse einen Kommentar ]

dem3-v00dem3-v02dem3-v01dem3-v03

Deae 3/18.04.2014: Ganz was anderes. Auf dem Vorsatzpapier der Deae-Alben werden stets die wichtigsten Charaktere der never-ending Saga aufgeführt. Das Vorsatzpapier ist sozusagen der Bogen, der Cover und Innenteil miteinander ver(öh)leimt. In Band 1 zeigt er 24 Personen, in Band 2 sind es schon 40 und im dritten Band werden es 50 sein. Es gibt natürlich noch viel mehr handelnde Personen, aber die grafische Aufteilung lässt leider nur grobe Sprünge zu. Deshalb musste Sergej (Schamane Nr. Zwo von von Klumpp) im zweiten Album passen. In Band 3 wird er aber nachgereicht. Himmel, ist das kompliziert.


[ 0 Kommentare / Hinterlasse einen Kommentar ]

dem3-23fdem3-23gdem3-23hdem3-23i

Deae 3/17.04.2014: Weiter mit der Kolorierung von Chris‘ abermaligen Erwachen. Ich versuche, jedem Kapitel einen dezenten Farbcode aufzudrücken, um die Wechsel zwischen den zahlreichen Zeitebenen zu verdeutlichen. In Kapitel 22 von Deae ex machina gibt es eine gelbliche Braunpalette, ein warmes und ein blaues Grau. Auf den nächsten Seiten kommt noch die Palette der Hautfarben dazu, die alle Kapitel miteinander verbindet. Bis bald und frohe Ostern.


[ 0 Kommentare / Hinterlasse einen Kommentar ]

dem3-23dem3-23bdem3-23cdem3-23d

Deae 3/10.04.2014: Oben (einfach auf die Thumbs klicken) der erste Auftritt des sterblichen Protagonisten Chris in Deae ex machina 3. Da er nicht nur sterblich, sondern auch längst verstorben ist (in Deae Band 1), geistert er körperlos durch den Rest der Geschichte. Die Darstellung der Körperlosigkeit wird klassisch durch Unsichtbarkeit interpretiert, was sich aber leider nicht darstellen lässt. Also ist die visuelle Umsetzung der Chose die Transparenz des Helden. Das ist seit Band 2 immer wieder eine klassische Herausforderung für den Zeichner in mir. Hier sieht man Schritt für Schritt, wie das Ganze entsteht. Bald mehr der Seite 23 aus Deae ex machina 3.


[ 0 Kommentare / Hinterlasse einen Kommentar ]

dem3-21cdem3-21ddem3-21dem3-21e

Deae 3/01.04.2014: Der erste April ist natürlich kein Tag, an dem man seltsame Dinge behaupten sollte. Aber es gibt sowieso nicht viel zu berichten. Seit ein paar Tagen komme ich nach der Arbeit nach Hause und muss nichts machen. Das ist ziemlich klasse. Ich werde ernsthaft versuchen, diese selbstverordnete Pause möglichst lange aufrecht zu erhalten. Nach sieben Comic-Alben am Stück brauche ich mal wieder Input, nur Output führt letztlich wohl zu Wiederholungen.

Das gilt aber nur für die Produktionsphase meiner Comics. Das sind sehr handwerklich geprägte, lange Zeiträume, in denen du total konzentriert und diszipliniert und zuverlässig funktionieren musst. Wenn ich jetzt nicht beschäftigt bin mit Aufräumarbeiten für die Versäumnisse der letzten Jahre, schreibe ich. An neuen Geschichten oder alten Plots für Dédé. Bald auch an Deae 4 und 5, da kommt langsam aber sicher ein Platzproblem auf die Story zu, am Besten entwerfe ich beide Alben am Stück. Zurzeit aber nur ganz spielerisch, ohne Zeitdruck oder Zusagen für irgendwelche Erscheinungstermine. Erst steht ja der von Deae 3 an: Sommer 2014, ich tippe auf eine Premiere beim Comic-Salon in Erlangen. Freue mich schon jetzt auf alle, die vorbeischauen.


[ 0 Kommentare / Hinterlasse einen Kommentar ]
1 2 3 4 5 6